Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Wo Honig direkt aus Australien oder Neuseeland kaufen?


Autor
Nachricht
Verfasst am: 07. 03. 2020 [14:00]
gamal
Dabei seit: 07.03.2020
Beiträge: 1
Neuseeland
Verfasst am: 14. 03. 2012 [11:18]
zuguterletzt
Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 49
Die Manukapflanze gibt es, bis auf ganz wenige Ausnahmen nur in Neuseeland (der neuseeländische Teebaum), deshalb kommt er fast ausschließlich aus Neuseeland, das ist richtig. MGO Manuka-Honige werden original abgefüllt im Ursprungsland, das heißt, Sie bekommen hier die gleiche Qualität wie in Neuseeland. Viele andere Manukahonige, die hierzulande erhältlich sind, werden in Deutschland abgefüllt. Der entscheidende Unterschied aber zwischen aktiven MGO Manuka-Honigen von Manuka Health und ALLEN anderen Manuka-Honigen ist, dass diese Honige auf ihren MGO-Gehalt überprüft werden. "MGO" ist das Kürzel für den antibakteriellen Wirkstoff Methylglyoxal, der in unterschiedlichen Konzentrationen enthalten ist. Und nur manche Manuka-Honige haben eine hohe Konzentration davon. Laut Prof. Henle, dem Entdecker des Wirkstoffs, ist erst ein MGO Wert ab 100 mg pro kg Manuka "aktiv" - das heißt von relevanter antibakterieller Wirkung. Die Manuka Health Honige sind erhältlich in vier aktiven Stärken: MGO 100+, 250+, 400+ und 550+. Die informierten Kunden setzen die Stärken 100+ und 250+ für die tägliche Anwendunng, z.B. zur Steigerung der Abwehrkräfte ein, bei Infektionen im Mund- und Rachnenraum oder auch für die Behandlung von stark vereiterten Wunden (meist in Absprache mit ihrem Arzt). Die stärkeren Honige wie MGO 400+ oder 550+ werden von ihnen angewendet vor allem bei hartnäckigen Magen- und Darmproblemen wie chronischen Magengeschwüren, Darmschleimhautentzündungen... etc. Aktive Manuka-Honige zeigen sich u.a. sehr wirksam bei Befall mit Staphylokkokus aureus, einem Bakerienstamm, der mittlerweile resistent ist gegen herkömmliche Antibiotika. Viele Grüße, Zuguterletzt
Verfasst am: 14. 03. 2012 [00:23]
Pavelasd
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2009
Beiträge: 10
ok, danke schön für die Information!
Vielleicht ist es dumm von mir aber der Grund, warum ich den Manuka-Honig in seiner Heimat beziehen wollte, ist, dass es der zuverlässigste Weg, ein Original und eben in Australien oder Neuseeland hergestellten Manuka-Honig zu erwerben.
Und noch eine Frage. Woran liegt denn der Unterschied zwischen dem Honig von Manuka Health und diesem von anderen weniger angepriesenen Marken?
Verfasst am: 13. 03. 2012 [19:28]
rkuhfuss
Dabei seit: 14.05.2006
Beiträge: 31
Als Betreiber dieses Forums halten wir uns hier meist eher zurück - wir bemühen uns darum, so gut es geht Neutralität zu waren, denn wenn wir als größter deutscher Importeur von Manukahonig zu sehr auf unser eigenes Produkt hinweisen, wirkt das eher unseriös.

Aber in diesem Fall muss ich doch ein wenig schmunzeln. Die wenigen Firmen, die den Direktversand von Australien oder Neuseeland anbieten, handeln durchweg illegal. Der als Handelslieferung bestellte Honig wird als "Geschenksendung" deklariert, und im Kleingedruckten wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Verzollungsrisiko allein vom Empfänger zu tragen ist. Eine Rücksendung im Falle eines Widerrufs muss auf eigene Kosten erfolgen.

Wir als Importeur müssen jede Lieferung mit einem Gesundheitszeugnis versehen lassen und zahlen annähernd 30 % für Zertifizierung, Transport, Zoll und Logistik. Diese Kosten entfallen bei "Geschenksendungen", so dass man bei Direktlieferungen natürlich einen erheblichen Kostenvorteil hat. Wenn die Ware ankommt .....

Wir hatten schon viele Kunden am Telefon, die uns um Rat fragten, weil sie ihre Sendungen nicht freigegeben bekommen haben. Aber in diesen Fällen können (und wollen) wir natürlich auch nicht helfen.

Wahrscheinlich kommen die Bestellungen in vielen oder vielleicht sogar den meisten Fällen an. Wer also das Restrisiko nicht scheut, kann den Honig auch direkt in Neuseeland beziehen.

Viele Grüße

Reinhard Kuhfuß
Neuseelandhaus
Verfasst am: 13. 03. 2012 [18:56]
zuguterletzt
Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 49
Hallo Pavelasd,

wenn Sie in Deutschland sind und Manuka-Honig kaufen wollen über das Ausland - dann vergessen Sie nicht, dass der zunächst günstig erscheinende Preis ganz schnell teuer wird, wenn man die Versandgebühren einrechnet - und vor allen Dingen die "Zollarie" mit einbezieht. Denn in der Regel muß die Liefrung vom Zoll freigegeben werden. Das dauert und das kostet.
In Deutschland können Sie nicht billig, aber den Preis wert Manuka-Honige mit MGO Aktivität und entsprechender Zertifizierung beim deutschen Manukaspezialisten kaufen, dem Neuseelandhaus.

Viele Grüße von Zuguterletzt
Verfasst am: 13. 03. 2012 [17:51]
Pavelasd
Themenersteller
Dabei seit: 21.10.2009
Beiträge: 10
Hi,

mich würde mal interessieren, in welchen Onlineshops von Australien oder Neuseeland mit relativ günstigen Versandbedingungen nach Ausland und von welchem Hersteller ich Manuka-Honig zuverlässig kaufen könnte? Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.2012 um 11:18.]