Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Manuka Honig bei HPV


Autor
Nachricht
Verfasst am: 01. 08. 2022 [14:48]
detlefmix
Dabei seit: 17.03.2007
Beiträge: 142
Hallo Michaela,

wenn du dich hier schon ein wenig umgesehen hast, wirst du festgestellt haben, dass ich immer wieder darauf hinweise, dass der Honig vor allem topisch, also durch den direkten Kontakt mit den Erregern auf Haut und Schleimhaut wirkt. Innerlich, in deinem Fall intravaginal angewandt, sollte dem Honig ausreichend Gelegenheit geboten werden, seine Wirkung intensiv und langanhaltend zu entfalten. Eine Möglichkeit wäre es, einen Tampon mit MGO250 oder stärker zu tränken und diesen dann einzuführen. Einige Tropfen einer alkoholfreien Propolislösung können die Wirkung verstärken. Da Papillomaviren ja nicht unbedingt Beschwerden verursachen aber u.a. Gebärmutterhalskrebs verursachen können, wäre eine Behandlung über mehrere Wochen zu empfehlen, zumindest bis ein erneuter Abstrich und Befund negativ ausfällt.

Falls Sie eine Apotheke kennen, die Vaginalzäpfchen individuell herstellen kann, so wäre eine Mischung aus Kakaobutter, Propolis und Manuka-Honig auch eine praktikable Option.

Viel Erfolg.
Verfasst am: 01. 08. 2022 [11:34]
michaela
Themenersteller
Dabei seit: 01.08.2022
Beiträge: 1
Hallo
Hilft Manuka Honig bei einem positiven vaginalen HPV Befund?
Wenn ja, wie ist dieser einzunehmen, bzw. zu dosieren und zu plazieren?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße und lieben Dank im voraus.
Michaela