Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Neues im Blog

Hier finden Sie die Beiträge auf dieser Internetseite, die zuletzt hinzugekommen sind oder geändert wurden.

Sie können sie gerne kommentieren oder Fragen dazu stellen ....


 

Ich bin eigentlich ein sehr skeptischer Mensch, wenn es um Wirkungsweisen von „grüner Medizin" geht. Seit Jahren schon verwende ich aber Manuka-Honig, und bei jeder Gelegenheit schwärme ich gegenüber meinen Bekannten von der Wirkung.


Die neue Auflage enthält deutlich weniger Druckfehler als die erste, dafür 56 Seiten mehr mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, interessanten Erfahrungen, ein Kapitel über die australische Verwandtschaft und eins über die Verwendung von Manuka-Honig in der Krebstherapie. Deutlich mehr Inhalt für den gleichen Preis.Wer das Buch bereits kennt, darf mir gern eine Rezension auf einer entsprechenden Plattform hinterlassen. 

 

Die neue Auflage enthält deutlich weniger Druckfehler als die erste, dafür 56 Seiten mehr mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, interessanten Erfahrungen, ein Kapitel über die australische Verwandtschaft und eins über die Verwendung von Manuka-Honig in der Krebstherapie. Deutlich mehr Inhalt für den gleichen Preis.

 

Wer das Buch bereits kennt, darf mir gern eine Rezension auf einer entsprechenden Plattform hinterlassen. 


 

Guten Tag Herr Mix,

 

auch ich würde meine wunderbaren Erinnerungen mit dem Manuka-Honig gerne teilen... Ich leide seit der Jugend unter verschiedensten Allergien und ständig verstopfter Nase. Seit sechs Monaten litt ich unter einem schlimmen, festsitzenden Husten mit Giemen und Atemnot. Nur Kortison und ein Inhalierspray ließen mich halbwegs den Tag ertragen. Ein Lungenfunktionstest brachte eine, wie der Facharzt sagte, eindeutige COPD Kurve ans Licht mit nur noch 50 Prozentiger Lungenfunktion. Ich war geschockt, hatte nie geraucht, wie konnte das sein? Als Antwort wurden mir Umweltbelastungen, Schimmelpilze und Allergene genannt. Ich würde mich damit arrangieren müssen... 


Kürzlich erreichte mich eine Anfrage aus der Schweiz, die ich nachfolgend wiedergebe:

 

„Im Egli Reformhaus habe ich kürzlich Manukahonig mit der Stärke- Angabe 25 TM gekauft (Sonnentor Bio Manuka Honig Der Starke Glas 250 g). Die Verkäuferin dort konnte mir nicht erkären, wievielen MGO dies entspricht, hingegen hat sie mir erzählt, dass die Werte von MGO durch ein Erhitzungsverfahren künstlich erhöht werden könnten. Nun bin ich verunsichert, ob ich erstens noch MGO - zertifizierte Honige kaufen soll und zweitens, wenn TM, welche Stärke?“

 

Meine Antwort ist vielleicht auch für andere Manuka-Honig Konsumenten interessant:


Fast täglich erreichen mich Anfragen zu allen möglichen Gesundheitsproblemen und, ob es dazu Erfahrungen mit Honig gibt.

 

Dem Darm wird schon immer eine enorme Bedeutung für unser Wohlbefinden zugeschrieben. Lange Zeit sahen wir in ihm jedoch lediglich ein schlauchartiges Gebilde mit verschließbaren Öffnungen oben und unten. Darin vollzogen sich, durch diverse Enzyme gesteuerte, chemische Prozesse, in denen der Nahrung alles Verwertbare entzogen und der Rest entsorgt wurde.