Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Nach Vulva Karzionom OP


Autor
Nachricht
Verfasst am: 10. 07. 2014 [11:25]
frau.anneliese-1
Dabei seit: 10.07.2014
Beiträge: 1
Hallo Herr Mix,

herzlichen Dank für Ihre Antwort. Versuch macht klug und ich kann ja mit dem Honig kein Labor in die Luft sprengen, wie so mancher Forscher. icon_wink.gif
Es brennt übrigens minimal. Dies mag an der fortgeschrittenen Heilung liegen. Das Problem ist nun eher, den Honig an der Stelle zu halten. Aber auch da werde ich etwas finden.

Der Krebs wird oftmals durch Pampilloviren ausgelöst. Ich kann nur jeder Frau raten, sich regelmässig untersuchen zu lassen bei einem Arzt, der es auch kann.(Mikroskopische Untersuchungen, mindestens mit eine Lupe)

Sonnige Grüße aus Hamburg
Frau Anneliese

Verfasst am: 09. 07. 2014 [14:34]
DetlefMix
Dabei seit: 17.03.2007
Beiträge: 132
Nein, Erfahrung habe ich damit direkt nicht, außer dass mir als angestellter HP in einer Praxis eine junge, hübsche Patientin aus Nordfriesland begegnet ist, die ebenfalls diese Diagnose gestellt bekommen hatte, was mich seinerzeit ziemlich erschüttert hat.

Manuka-Honig vereinigt, wie bereits hier des Öfteren erwähnt, Eigenschaften verschiedener Mittel in sich. Er wirkt antiseptisch, antientzündlich, fördert die Heilung, vermindert Narbenbildung etc.. Ein zumindest vorübergehendes Brennen ist recht wahrscheinlich, und Maßnahmen, die zum Verbleib des Honigs im Einsatzgebiet beitragen (Eine Art Verband, Binde, Tampon) wären ebenfalls zu ergreifen. Ein Mischen mit einer nichtalkoholischen Propolislösung könnte dabei auch in Betracht gezogen werden.

Ein Versuch mit einem Manuka-Honig MGO100+ wäre in jedem Fall zu erwägen.

Liebe Grüße und gute Besserung!

Detlef
Verfasst am: 08. 07. 2014 [12:38]
frau.anneliese
Themenersteller
Dabei seit: 08.07.2014
Beiträge: 1
Guten Tag in die Runde,
bei o.g. OP wurde mir zwei Wächterlymphe entfernt, sowie viel Haut rund im den Scheideneingang. Einige Stellen konnten gelasert, die kl. Schamlippen wurden amputiert. Wie man sich denken kann ist es für eine Wundheilung die dümmste Stelle überhaupt. Die Salbe und das Antiseptikum brannten unglaublich, so dass ich die Heilung mit entsprechenden ätherischen Ölen unterstützte. Die Wunde sieht gut aus, jedoch *zickt* die genähte Haut (ca. 6cm)beim Abheilen. Durch die Bewegung, ab und zu unglücklichen Hinsetzen liegt natürlich stetige Spannung auf der Naht. Kann und sollte ich Manuka auftragen?
Tausend Dank im voraus für eine Antwort, auch wenn mir bewußt ist, dass wohl kaum jemand Erfahrung in diesem speziellen Fall hat. Die Hoffnung stirbt zuletzt.... icon_wink.gif
Frau Anneliese