Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Manuka Honig - Verschlimmerung?


Autor
Nachricht
Verfasst am: 14. 02. 2012 [14:28]
zuguterletzt
Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 49
Liebe Anja,

Ihre Probleme hören sich sehr komplex an und auf einer Ebene wie dieser kann man ganz sicher nicht wirklich "richtig" darauf eingehen. Beim Lesen Ihrer Zeilen hatte ich den Eindruck, dass Sie womöglich sensibel bis allergisch auf den Honig reagieren. Das kann bei Bienenprodukten immer mal vorkommen. An Ihrer Stelle würde ich zunächst einmal alle Schritte unternehmen, den Darm bzw. den Verdauungstrakt zu entgiften und zu sanieren. Das dauert eine Weile ... diese Darm - "Irritation" sorgt nämlich sehr oft für Überempfindlichkeiten aller Art. Und diese schlagen sich in schöner Regelmäßigkeit auf dem äußeren Organ, der Haut, nieder. Sie sollten sich einen Arzt suchen, der neben der rein medizinischen Behandlung auch noch andere Therapien anbietet - oder eben einen Heilpraktiker, mit dem Sie sich wohlfühlen. Oft ist es so, dass Störungen des Darms bzw. des Verdauungstrakts erst nach langer Zeit von schlechter Behandlung auftreten, sei es durch die Ernährung oder/und auch durch Gaben von Antibiotika, Cortison etc. - die akut Hilfe geben, aber halt den Nachteil haben, den Körper auf Dauer eher zu schwächen, weil er aus seiner Balance gebracht wird ... Der Körper ist ein zusammenhängendes System und das, was Sie beobachten, kann seine wirklichen, ursprünglichen Ursachen ganz woanders haben. Kurz gesagt, Sie brauchen jemanden, der Sie genau anschaut, jemanden, der Ihrem Körper eine "Starthilfe" gibt - und Sie brauchen Geduld. Viele Güße von Zuguterletzt
Verfasst am: 20. 11. 2011 [12:03]
avan77
Themenersteller
Dabei seit: 20.11.2011
Beiträge: 1
Hallo,

Ich nehme seit einigen Tagen den stärksten Manuka Honig, vorerst 2 TL am Tag. Bei mir ist es so dass ich mich seit dem kränklich fühle, meine Energie hat stark abgenommen und ich fühl mich schon morgens wenn ich aufwache gerädert. Mein Urin riecht sehr stark.

Ursprünglich eingenommen hatte ich ihn weil ich gehofft habe damit extern aufgetragen und intern eingenommen endlich meinen Ausschlag auf der rechten Wange wegzubekommen.
Vor 1 Jahr habe ich gemerkt, dass wenn ich bestimmte Dinge esse, plötzlich Ausschlag auf der Wange davon bekomme. Nur von einem bestimmten Demeter Yoghurt mit Bifidobakterien, stichfest, verblasst er zu 50%, aber nur solange bis ich irgendwas anderes esse z.B. Banane, Brot, Nüsse usw. Alle anderen Yoghurts mit denselben Bakterien helfen nicht. Auch keine Probiotic Kapseln mit diesen Bakterien).

Die ersten 2 Tage hab ich den Honig auf die Wange aufgetragen, ca. 6 Std. lang, die Wange blieb gleich rot und entzündet. Nächsten Tag dasselbe noch mal. Ich wusste dass es vielleicht nicht viel bringt da der Ausschlag immer wieder von innen nachkommt. Ich hatte sogar das Gefühl dass der Ausschlag dann eher woanders im Gesicht rauskommt (vielleicht auch Zufall). Da ich das nicht auch noch woanders kriegen will trage ich ihn jetzt nicht mehr extern auf. Gleichzeitig fing ich an den Honig einzunehmen und jetzt ist alles so wie oben beschrieben. Ich muss dazu sagen dass ich anfing ab demselben Tag auch Pro Biocult einzunehmen (Milchsäurebakterien).

Ich weiß nicht genau was ich habe, ich war 1 Jahr lang bei vielen Heilpraktikern. Blut, Stuhl usw. wurde alles untersucht. Bifido und Enterokokken vermindert, erhöhte IGe Werte. Obwohl es sich laut aktuellem HP auch um Pseudo-Allergien handeln kann. Ich kann mir nicht vorstellen dass es Allergien sind da der Yoghurt den Ausschlag sofort weit runterschrauben kann. Aber es reicht eben nicht aus. Ich hatte gehofft dass der Honig es ausheilt, was immer es ist.

Anja

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.2012 um 14:28.]