Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Kann Manukahonig beim diabetischen Fußsyndrom helfen?


Autor
Nachricht
Verfasst am: 27. 10. 2018 [22:36]
hans.schmidt
Dabei seit: 27.10.2018
Beiträge: 1
Ich selbst habe gottseidank kein solches Syndrom. Allerdings ist ein guter Freund von mir Arzt und er hat mir erzählt, dass Sie bei Patienten mit diabetischem Fußsyndrom Gazi-Kompressen verwenden, auf welche sie dann Manuka Honig auftragen. Die Erfolge damit sollen wohl beachtlich sein.
Ich stöber schon seit einiger Zeit im Internet und habe unter anderem auf https://manukahonig-kaufen.de viele nützliche Tipps gefunden.
Verfasst am: 24. 10. 2018 [18:08]
larsheinrich
Dabei seit: 24.10.2018
Beiträge: 1
"shiwa" schrieb:

Hallo,

meine Mutter leidet schon lange an Diabetes. Seit ca 2 Monaten hat sie nun einen diabetischen Fuß und Nichts mag so wirklich helfen. Weil ich unter https://www.manukahonig-neuseeland.de/diabetisches-fusssyndrom/ gelesen habe, dass Manukahonig beim diabetischen Fußsyndrom eingesetzt werden kann, wollte ich mich hier nun einmal nach Erfahrungen umhören.

Grüße


Hallo Shiwa,
ich bin auch gerade dabei Informationen einzuholen. Ich habe auch hier https://www.manuka-honig.net/ und hier https://manukahonig-wirkung.com/ gelesen, dass Manuka Honig bei diabetischem Fuß helfen kann. Dabei ist der Leidensdruck besonders große, da zahlreiche Amputationen auf diese Krankheit zurückgehen. Insbesondere bei Diabetes Typ 2 tritt das diabetische Fußsyndrom am häufigsten auf. Verursacht wird dieses zum einen durch ein vermindertes Schmerzempfinden und zum anderen wegen Durchblutungsstörungen. Schnell entstehen durch einen Stoß Entzündungen und offene Wunden, die schlecht heilen.

Vor allem bei Diabetikern können sich so schnell Entzündungen entwickeln, die von Keimen (MRSA-Keime) besiedelt werden, allerdings kaum mit Antibiotika zu heilen sind. Hier hat sich der Manuka Honig bewährt gemacht und kann, durch seinen Anteil an Methylglyoxal (MGO), auch antibiotikaresistente Keime wirkungsvoll bekämpfen. In einigen Krankenhäusern in Berlin wird der Manuka Honig bereits eingesetzt und konnte einige Erfolge erzielen.
Verfasst am: 25. 06. 2018 [09:33]
Verfasst am: 25. 06. 2018 [02:21]
shiwa
Themenersteller
Dabei seit: 25.06.2018
Beiträge: 1
Hallo,

meine Mutter leidet schon lange an Diabetes. Seit ca 2 Monaten hat sie nun einen diabetischen Fuß und Nichts mag so wirklich helfen. Weil ich unter https://www.manukahonig-neuseeland.de/diabetisches-fusssyndrom/ gelesen habe, dass Manukahonig beim diabetischen Fußsyndrom eingesetzt werden kann, wollte ich mich hier nun einmal nach Erfahrungen umhören.

Grüße