Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Gelee Royal bei Hautverletzungen?


Autor
Nachricht
Verfasst am: 03. 04. 2018 [09:59]
DetlefMix
Dabei seit: 17.03.2007
Beiträge: 119
"Parallele Studien zu anderen Honigprodukten wie zum Beispiel dem stark bakterientötenden Manuka Honig aus Neuseeland legen nahe, dass auch Gelee Royal ein gewisses Maß an keim- und bakterientötenden Potential in sich birgt."
So heißt es auf der von Ihnen zitierten Seite, die von der Firma Nook Marketing betrieben wird.
Abgesehen davon, dass es Bienenprodukte heißen müsste, wird hier lediglich bestätigt, dass diverse Erzeugnisse von Bienen eine schützende, antimikrobielle Funktion erfüllen. Hierzu gehören Propolis, Bienengift, Gelée Royale und vor allem der Honig. Beim Königinnen-Futtersaft handelt es sich um ein sehr kostbares Produkt, dass wir uns nur selten genehmigen sollten, da die Ernte häufig unter sehr fragwürdigen Umständen erfolgt. Honig ist dagegen in ausreichenden Mengen verfügbar und außerdem wesentlich preiswerter. Falls Sie einen Manuka-Honig zur Wundversorgung verwenden wollen, so reicht dazu ein MGO100+. Bei frischen, nicht infizierten Wunden können Sie grundsätzlich jeden sauberen Bienenhonig verwenden. Manche Alpinisten haben daher immer etwas Honig bei ihrem Verbandszeug.
Verfasst am: 30. 03. 2018 [03:14]
shashi-1
Themenersteller
Dabei seit: 30.03.2018
Beiträge: 1
Hallo Zusammen,

ich kletter und habe daher oft schlimme Haut an den Händen und Knien. Auf der Seite https://www.geleeroyal.net/ habe ich gelesen, dass man Gelee Royal nutzen kann, um die Wundheilung anzukurbeln. Ist das richtig?

LG