Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits im Honig-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Passwort vergessen?

Thema ohne neue Antworten

Autoimmungastritis


Autor
Nachricht
Verfasst am: 18. 01. 2015 [10:56]
DetlefMix
Dabei seit: 17.03.2007
Beiträge: 132
Hallo Fritz D,

es ist so eine Sache mit dem Dank im Voraus für Prognosen die man delegiert. Ich kann leider nicht genau vorhersagen, wie sich eine Honigbehandlung im Einzelfall auswirken wird. Die allgemeinen Wirkmechanismen sind hinreichend beschrieben, um sich ein umfassendes Bild der Möglichkeiten zu machen.

Autoimmunerkrankungen begründen häufig Kapitulationserklärungen sowohl auf Seiten der Ärzte als auch auf Seiten der Patienten. In der Ursachenforschung kann man sich natürlich nur schwer mit einem "Wir wissen es nicht" zufrieden geben.

Probieren Sie es aus. Die antientzündliche Wirkung des Honigs ist unbestritten, und das ist doch positiv, oder?

Liebe Grüße und baldige Linderung Ihrer Beschwerden.

Detlef Mix
Verfasst am: 10. 01. 2015 [18:49]
FritzD
Themenersteller
Dabei seit: 10.01.2015
Beiträge: 1
Lieber Detlef Mix,

bei mir wurde wegen eines B12-Mangels eine Autoimmungastritis (Perniziöse Anämie, Atrophische Gastritis Typ A) diagnostiziert; einhergehend mit einer seit länger bestehenden Hashimoto Thyreoiditis.

Schulmedizinisch scheint es keine Möglichkeit zu geben den Antikörpern, die sich gegen meine Magenwände richten, Einhalt zu gebieten. Um aber meinen Magen wenigstens etwas vor der Entzündung zu schützen, überlege ich, es mit Manuka-Honig zu probieren.

Hätte der Honig auch in diesem Fall einen positiven Effekt?

Herzlichen Dank schon im Voraus für die Antwort.
Fritz D.