Hier erfahren Sie alles über Manuka-Honig
Virale Infekte

Gürtelrose (Herpes zoster)

Wenn Sie jemals die Windpocken hatten, tragen Sie den Erreger in sich. Die prophylaktische Einnahme von Manuka-Honig und Propolis kann einen Ausbruch vielleicht verhindern. Ein Auftrag von Manuka-Honig MGO100+ eventuell gemischt mit Propolis-Tinktur kann den Ausschlag entlang der betroffenen Nervenbahnen und die damit verbundenen Schmerzen abmildern und die Ausbreitung der Viren eindämmen. 

2 Kommentar(e)


Martina Rabsahl schrieb am 07.03.2017... Hallo,, ich habe Gürtelrose mit wenig Ausschlag, aber starken Nervenschmerzen. Kann ich den Manuka Honig 400 einnehmen, wenn ja wie oft.
Detlef Mix schrieb am 08.03.2017... Wie bereits oben beschrieben, können Sie das. Mindesteinnahme ist auch in diesem Fall morgens und abends je einen Teelöffel. Wenn Sie sich öfter leisten können, nur zu. Gute Besserung.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.